Das Ostbayerische Kulturforum e.V.

... hat im September 2013 mit der Gründung der Kulturtafel Landshut begonnen.

 

Aus einem schönen Moment der Landshuter Hochzeit  2013 hat sich damals für einige hundert Menschen, die aus den verschiedenen Gründen am Rande der Gesellschaft stehen, eine Möglichkeit zum Zugang zum kulturellen und damit auch zum sozialen Leben  eröffnet.

 

Dies wurde erfreulicher Weise von Menschen und Institutionen in Ostbayern gesehen, die ihre Hilfe zusagten und von Anfang an diese so wichtige Arbeit unterstützten.  Inzwischen hat sich gezeigt, dass die soziale Inklusion über die Teilnahme am kulturellen Leben der Stadt möglich ist. 

 

Unsere Arbeit besteht auch darin,  Regierende und Gestalter der gesellschaftlichen Bedingungen in diesem Lande aufzufordern,  ein großes Maß der Anpassung an das sehr gute Lebensniveau in Deutschland, zu schaffen.

 

 


UNSERE AUFGABE: KULTUR FÖRDERN

 

  • Zusammenbringen

Kulturtafeln fördern die Teilhabe am sozialen Leben und geben Menschen am Rande der Gesellschaft Mut zur Horizonterweiterung. Teilhabe heißt auch, Einsamkeit überwinden und neuen Spaß am Leben zu finden.

  • Stärken

Stärken durch Fördern. Klug gestaltete Förderung für Kulturschaffende, partizipative Jugendprojekte und neue Ansätze in der Arbeitswelt geben dort Motivation, das eigene Tun zu verbessern. Wir würdigen und kommunizieren dies in Preisverleihungen, die Mut und Ansporn sowie eine finanzielle Grundlage für die weitere Arbeit geben sollen.

  • Verbessern

Mit Projekten wie den "Lesefonds" in Ostbayern mit seinen zahlreichen Unterprojekten oder dem Ferienprojekt "Kultur Camp für Kinder" werden wir die Ausgangssituation von Kindern und Jugendlichen aus finanziell schwachen Familien verbessern. "Talente fördern" heißt das Schaffen von neuen Perspektiven.